Werbekampagne für die Theaterproduktion der "Reigen"

nach Arthur Schnitzler,
im Auftrag der Schaustelle e.V. in Halle/Saale >>,
Juni bis August 2008.

Ziel unserer Aktion war es, das klassische Prinzip der Plakatwerbung aufzubrechen und
den Stadtraum und seine Bewohner aktiv in die Bewerbung eines Theaterstückes mit einzubeziehen.
Wir nutzten eine Serie aus Visitenkarten, Aufklebern und Plakaten, welche, vorerst anonym,
Textzitate des Stückes als irritierende Spuren im Alltagsleben der Stadt verstreuten.
Im zweiten Schritt der Aktion wurde die durch das Rätsel erregte Aufmerksamkeit genutzt,
um direkt für die Vorstellungen zu werben.

Konzept: Ulrike Jänichen
Typografie und Produktion: BUCHSTABE